Welcome to Panem! RPG

Lebe in Panem, erlebe die Hungerspiele und fiebere mit!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13   Di 16 Okt 2012, 07:58

Hier ist der Wald der Distrikt 12 und Distrikt 13
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13   Di 16 Okt 2012, 08:41

Mit leisen Schritten lief ich durch den Wald. Meinen Bogen fest in der Hand, ein Pfeil in der Sehne, auf der Suche nach etwas Wild was sich gut Jagen ließ. Ich sah auch schon ein Reh, welches aber sich einmal umsah und dann erschreckt, und davoneilte. Plötzlich wurde mir ein Messer auf die Kehle gehalten, aber nicht drohend, sonder eher verspielt. "Was würdest du mit so einem große Reh machen? Du würdest dein Leben verlieren.", meinte eine männliche Stimme hinter mir, und ich spürte einen Atem der meinen Nacken streifte. Mir lief ein Schauer über den Rücken. "Lass mich bitte los.",meinte ich zu ihm und windete mich leicht in seinen Armen. Nach einem kurzen schmuzeln seiner tiefen Stimme ließ er mich los, und ich hörte wie er schnell und geschickt sein Messer wegpackte. Ich wollte mich gerade in seine Richtung umdrehen, als er mich erneut an den Schultern packte, und mich mit seiner Kraft auf der Stelle hielt. Nun war ich an der Reihe mit den Augen zu rollen. "Och komm schon, du siehst bestimmt gut aus, weil deine Stimme dich verrät, das du ziemlich männlich bist.",flirtete ich leicht mit ihm, und zuckte verspielt mit den Schultern. Es musste ihn wohl anmachen, was ich gesagt habe, oder anekeln, weil sein Griff wurde lockerer. Ich ließ meinen Bogen fallen und drehte mich zu ihm um und entdeckte einen Mann den ich etwa zwanzig schätzte, der schöne blaue Augen hatte, und für seine etwa 1.85 ziemlich kräftig wirkte, allerdings sah es so aus als hätte der Mann nicht viele Muskeln, was in meinen Augen ziemlich in Ordnung war. Er hatte im allgemeinen ein freundliches Gesicht und einen kurzen gestutzen Bart. Dies alles konnte ich sehen, trotz der Tatsache das er eine Kaputze aufgezogen hatte. Ich musste grinsen. "Vor was hast du Angst?",fragte ich den Mann der mir zweifellos gegenüberstand. "Vor nichts und niemanden.",meinte er. "Wieso versteckst du dich?",fragte ich ihn, und er rollte merklich mit den Augen und legte die Kaputze sich auf die Schulter. Ich kannte ihm vom Schwarzmarkt, vom sehen her. Er war allerdings nicht oft da und sonnst sehe ich ihn auch nicht. "Woher kommst du?",hackte ich weiterhin nach, denn ich musste meine Neugierigkeit ausleben. "Rand von Distrikt 13, du?", meinte er mit seiner tiefen Stimme knapp. "Distrikt 13, Mittelschicht",sagte ich zu ihm mit hochgezogenen Augenbrauen. Er grinste dann machte er eine leichte warscheinlich frech angedeutete Verbeugung und sagte: "Gabriel Stone". Ich schüttelte nur leicht den Kopf und sagte:"Emma Queens.". Dieser Typ hieß also Gabriel. "Eine Frage habe ich noch...",sagte ich. "Dan stell sie.",erwiederte er. "Hast du nichts besseres zutun als irgendwelchen Menschen ein Messer an die Kehle zu halten und Moralapostel zu spielen?",fragte ich ihn. "Ach das, das mache ich nur bei hübschen Frauen.", sagte er mit ich schätze mal verführerischer Stimme, und er machte einen Schritt weiter auf mich zu, den ich erwiederte indem ich einen Schritt zurückging. "Ich bin zwar klein aber mich von einem wie dir lasse ich mich nicht verarschen!",meinte ich zu ihm. Er brachte daraufhin ein leichtes lachen zustande, was mich nochmehr verwirrte. Was will dieser Typ von mir?!,fragte ich mich verzweifelt. Dann musste ich schlucken. Kurz hockte ich mich hin um mir meinen Bogen sowie den Pfeil wieder einzusammeln, den Pfeil steckte ich noch nicht weg, denn ich wollte mich verteidigen können, falls er versuchen sollte etwas mit mir zu machen, mitdem ich nicht einverstanden bin. Dann blickte ich ihn wieder an, aber mit leicht scheuem Blick, er blickte allerdings mit gelassenem Blick zurück, was mir einen erneuten Schauer über den Rücken laufen lässt. "W-Was willst du von mir?",fragte ich mit unsicherem Blick auf ihn. Sein Blick war allerdings nicht mehr so aufreißerartig, als ich das sagte. In seinem Blick lag Trauer. "Bist du etwa traurig, weil ich nicht so reagiere wie du es wolltest oder wegem was anderem?",fragte ich interesiert
Nach oben Nach unten
Heather Luxa Winterfield
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 269
Anmeldedatum : 28.09.12
Alter : 19
Ort : Distrikt 5

Charakter
Name: Heather Luxa Winterfield
Distrikt: 5
Alter: 13

BeitragThema: Re: Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13   Mi 17 Okt 2012, 01:15

Du errinerst mich nur an jemanden. sagte Gabriel. Jemanden, den ich sehr gern hatte. seine Stimme senkte sich und sein Blick schien durch Emma hindurch zu gleiten.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://welcome-to-panem.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13   Mi 17 Okt 2012, 02:33

Autsch... Das hast mal wieder toll hingekrigt Em.,tadelte ich mich in Gedanken, als ich gehört habe das er 'hatte' gesagt hat.Em das kannst du wieder hinbiegen na los,dachte ich und sagte: "Das tut mir Leid für dich Gabriel.",meinte ich ehrlich zu ihm und biss mir leicht auf die Unterlippe. Dann blickte ich ihn sanft an, doch sein Blick lag eine Trübseligkeit, die mich innerlich verwunderte, weil er eben ziemlich frech und so wirkte, aber nicht so... Diese Person musste ihm echt wichtig gewesen sein,fasste ich in Gedanken zusammen. Desswegen legte ich den Pfeil weg, den Bogen legte ich einfach auf den Boden, weil ich im Moment keine Verwendung dafür habe. Nun blieb ich stehen und stand vor ihm. Dann klopfte ich ihm leicht auf die Schulter.
Nach oben Nach unten
Heather Luxa Winterfield
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 269
Anmeldedatum : 28.09.12
Alter : 19
Ort : Distrikt 5

Charakter
Name: Heather Luxa Winterfield
Distrikt: 5
Alter: 13

BeitragThema: Re: Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13   Mi 17 Okt 2012, 02:45

Warum tu ich dir leid? sagte Gabriel und seine Stimme wurde wider Fest.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://welcome-to-panem.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13   Mi 17 Okt 2012, 02:52

"Dein Trübseliger Blick, deine unfeste Stimme, alles.",meinte ich zu ihm. Dann blickte ich ihm in die blauen Augen die meine braunen Augen wie Speere durchbooren. Mir lief erneut ein Schauer über den Rücken.
Nach oben Nach unten
Heather Luxa Winterfield
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 269
Anmeldedatum : 28.09.12
Alter : 19
Ort : Distrikt 5

Charakter
Name: Heather Luxa Winterfield
Distrikt: 5
Alter: 13

BeitragThema: Re: Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13   Sa 20 Okt 2012, 23:56

Jetzt muss ich gehen, aber vielleicht sehen wir uns ja noch ein mal, Emma Queens. sagte Gabriel und verschwand im dichten grün des Waldes.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://welcome-to-panem.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13   Di 23 Okt 2012, 03:06

Einen Moment hatte ich dise nähe zwischen uns genossen, aber schon war er wieder weggegangen und ich war an der Reihe mit den Augen zu rollen. Desswegen lief ich zu meinem Bogen und holte ihn hervor,denn ich beschloss, trotz des Rates von eben ,weiterhin zu jagen. Nach einiger Zeit habe ich ein Kaninchen entdeckt und es erfolgreich aus seinem Versteck gelockt, dieses schnupperte erstmal, dann spannte ich die Sehne und zielte auf ihn dann ließ ich den Pfeil los und er boorte sich knapp in den Körper des Tieres, welches mir fast entwiscvht wäre. Dann jagte ich weiter, bis ich noch zwei Fassane und einen Fisch hatte, genug für uns vier. Mit leichtem grinsen und leichtem Pfeifen lief ich wieder in Richtung nach Hause.
Doch plötzlich hörte ich etwas Rascheln und meine Muskeln spannten sich an und ich rannte so schnell ich konnte davon. Denn auch wenn ich mich nicht umdrehte, wusste ich, dass ich von einem Friedenswächter verfolgt wurde.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13   

Nach oben Nach unten
 
Der Wald zwischen Distrikt 12 und Distrikt 13
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Echte Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich?
» Schulweg B - Durch den Wald
» Lücke zwischen Feuersterns Mission und Mitternacht (noch mal)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welcome to Panem! RPG :: Distrikte und Kapitol :: Distrikt 13 :: außerhalb-
Gehe zu: